Monitoring


Witterungs- und Populationsgeschehen am Standort 24888 Loit - Sorte Ritmo -


Probenahme: 09.07.2018


IPS-Variante (schwellenorientiert)


Entwicklungsstadium am 09.07.2018: EC 77

Zum Beginn der diesjährigen Boniturperiode am 30. April (EC 30/31) zeigten sich Pyknidien des Erregers Septoria tritici auf der Blattetage F-6 in hoher und auf den Blattetagen F-5 und F-4 in geringer Befallsstärke.

Am 7. Mai (EC 31/32) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-3 bis F-6 deutlich an. Auch der Echte Mehltau konnte nun auf F-5 und F-6 mit geringen Befällen ausgemacht werden.

Am 14. Mai (EC 33) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-4 und F-5 weiter an. Der Echte Mehltau konnte nun auf F-3 und F-4 mit geringen Befällen ausgemacht werden.

Am 21. Mai (EC 37) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-2 bis F-4 weiter an. Der Echte Mehltau konnte nun auf F-2 bis F-4 mit geringfügig höheren Befällen ausgemacht werden.

Am 28. Mai (EC 47) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-2 bis F-4 weiter an. Der Echte Mehltau war nunmehr lediglich auf der Etage F-2 auszumachen.

Am 4. Juni (EC 59/61) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-1 bis F-4 weiter an. Der Echte Mehltau zeigte nun verstärkte Befälle auf den Blattetagen F bis F-3. Auch der Gelbrost konnte nun auf F-1 und F-2 ausgemacht werden.

Am 11. Juni (EC 71) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-1 bis F-3 weiter an. Der Echte Mehltau zeigte weiterhin verstärkte Befälle auf den Blattetagen F bis F-3. Der Gelbrost zeigte keinen weiteren Anstieg. Allerdings war nun auch der Braunrost mit deutlichem Befall auszumachen.

Am 18. Juni (EC 73/75) stieg der Befall von Septoria tritici auf den Blattetagen F-1 bis F-3 weiter an. Der Echte Mehltau zeigte auf dem Fahnenblatt und F-1 einen deutlichen Anstieg. Der Gelbrost zeigte war nicht länger auszumachen. Der Befall durch Braunrost stieg hingegen auf allen Etagen deutlich an.

Am 25. Juni (EC 77) stieg der Befall von Septoria tritici auf allen Blattetagen weiter an. Auch der Echte Mehltau zeigte auf allen Blattetagen einen deutlichen Anstieg. Der Befall durch Braunrost stieg ebenfalls auf allen Etagen deutlich an. Auch DTR war nun auf F-1 und F-2 auszumachen.

Am 2. Juli (EC 77) stieg der Befall von Septoria tritici auf allen Blattetagen weiter an. Der Echte Mehltau ging auf allen Etagen leicht zurück. Der Befall durch Braunrost stieg hingegen auf allen Etagen deutlich an. Auch DTR nahm deutlich zu.

Am 9. Juli (EC 83) stieg der Befall von Septoria tritici auf allen Blattetagen weiter an. Der Echte Mehltau ging auf allen Etagen deutlich zurück. Der Befall durch Braunrost stieg dabei besonders auf dem Fahnenblatt noch einmal an ebenso wie DTR.